Zöf - Zusammenschluss Österreichischer Frauenhäuser

Opferschutzorientierte Klärungsgespräche

Der Verein ZÖF bietet in Kooperation mit Männerberatungsstellen opferschutzorientierte Klärungsgespräche für Klientinnen aus den Frauenhäusern an. Die Frauen bekommen so die Möglichkeit, im geschützten Rahmen professionell begleitete Gespräche mit ihren (Ex-) Partnern zu führen.

In vielen Fällen wollen – oder müssen – Frauen trotz der erlebten Gewalt etwas mit ihrem (Ex-)-Partner klären, zum Beispiel

  • offene Fragen bezüglich einer Beziehung oder Trennung,
  • Regelungen bezüglich der gemeinsamen Kinder oder
  • Wohnungsfragen.

Das Angebot ist freiwillig, opferschutzorientiert und kann bei Bedarf jederzeit von beiden Parteien oder dem BeraterInnenteam abgebrochen werden. Zuvor werden Vorgespräche und Risikoeinschätzung durchgeführt, erst dann kann ein Klärungsgespräch – begleitet von einer Mitarbeiterin des Frauenhauses und einem Mitarbeiter der Männerberatung – stattfinden. Ausschlusskriterien sind in jedem Fall neuerliche Gewalt oder das gänzliche Negieren bereits geschehener Gewalt von Seiten des (Ex-) Partners.

Ziel ist eine kurzfristige Unterstützung, um tragfähige Vereinbarungen zu erreichen. Das Ergebnis kann ebenso eine "organisierte" Trennung wie die Entscheidung des Mannes, ein Anti-Gewalt-Training zu besuchen, oder der gemeinsame Entschluss zu einer Paartherapie sein.

Das Projekt „Opferschutzorientierte Klärungsgespräche” erhält Förderungen vom Bundeskanzleramt, Sektion für Frauenangelegenheiten und Gleichstellung.

news

Presseaussendung:

14 Tage COVID-19 Maß­nahmen in Öster­reich – Gewaltschutz­zentren und Zusammen­schluss Öster­reichischer Frauen­häuser (ZÖF) ziehen erste Bilanz

Bisher kein Anstieg hinsichtlich der ausgesprochenen Betretungs- und Annäherungsverbote als auch bei der Gesamtzahl an betreuten Personen.

weiterlesen


Spenden­aktion für ZÖF-Frauen­häuser:
Singer/Song­rapper Dame, „Hunger“-Frontman Lucas Fendrich & Schau­spielerin Katharina Holoubek besingen im Song „Drei vor Zwölf“ die Gefühls­lage eines ganzen Pla­neten – und rufen gleich­zeitig zu Spenden für den Verein ZÖF auf:

Cover Drei vor Zwölf

weiterlesen

 

Soli­darität mit den Salz­burger Frauen­häusern!
Bitte unter­schreiben Sie jetzt!